Diät

Warum Diäten nicht funktionieren?

Bild 272700 Brot mit Maßband: (c) Rainer Sturm / PIXELIO

Erfahrungen

Vermutlich habt Ihr auch schonmal eine oder mehrere Diäten gemacht. Vermutlich war der Erfolg auch nur von kurzer Dauer, oder?
Dies ist keine Seltenheit, sondern eigentlich eher der Normalfall. Es hat also höchst wahrscheinlich nichts mit Euch zu tun, sondern liegt ganz einfach an dem Folgenden.

Was ist eine Diät?

Wenn man heute von einer Diät spricht, ist meist damit die Reduktionsdiät gemeint. Also eine kurzfristige Umstellung (Einschränkung) der Ernährung um das Körpergewicht zu verringern. Wenn ich auf diesen Seiten das Wort "Diät" nutze, meine ich in der Regel dann auch diese Art der Diät damit.
Weitere Diät-Arten sind u.a. hier beschrieben.

Das Problem von Reduktionsdiäten

Aber genau hier liegt das Problem. Dadurch, dass man die Essgewohnheiten nicht umstellt, sondern durch die (Reduktions-)Diät nur unterdrückt, führt es zu zweierlei negativen Folgen:

  1. Nach der Diät kehrt man in die alten Essgewohnheiten zurück und nimmt dadurch schnell wieder zu. Schließlich waren es ja die alten Essgewohnheiten, die zu dem ursprünglichen Gewicht führten...
  2. Durch die Kalorienreduktion der Diät, schaltet der Körper nach einiger Zeit auf Sparflamme um (Achtung Hungersnot ;-).
Nach Rückkehr in die alten Essgewohnheiten hat man dann verloren, denn der Körper bleibt erstmal auf Sparflamme. Meist nimmt man dann nicht nur wieder bis zum vorherigen Gewicht zu, sondern darüber hinaus, schließlich hatte man das alte Gewicht ja mit den alten Essgewohnheiten ohne "Sparflamme" erreicht! (cd)

Tipp zum weiterlesen

Richtig abnehmen...

Bild 272700 Brot mit Maßband: (c) Rainer Sturm / PIXELIO